Sechs neue „grüne“ Mitgliedshäuser bei den GreenLine Hotels

Nachhaltiger Anspruch nimmt stark zu - Grüne Hoteliers erobern Herzen der Gäste

Sechs weitere Hotels kann die Gruppe der GreenLine Hotels nun in ihren Reihen begrüßen. Damit verstärkt die internationale Marketingkooperation ihren Anspruch an nachhaltigem Tourismus und weitet ihr Portfolio auf über 70 Hotels aus. Jedes GreenLine Haus wird ausgiebig geprüft und mit dem innovativen Prüfsiegel „GreenSign" zertifiziert. So können Gäste auf einen Blick erkennen, wie nachhaltig sich das jeweilige Haus engagiert, ohne dabei an Komfort einzusparen.

Die neuen Häuser bei GreenLine Hotels sind:

  • Hotel Mutter Bahr in Ibbenbüren/Münsterland
  • Green City Hotel Vauban in Freiburg
  • Strandhotel Vier Jahreszeiten am Schermützelsee in Brandenburg
  • ECOINN Hotel am Campus in Esslingen
  • Hotel Bayerischer Hof in Dresden
  • Hotel am Schleeberg in Alfeld/Leine

GreenLine Hotel Mutter Bahr
Green City Hotel Vauban
Strandhotel VierJahreszeiten
Bayerischer Hof Dresden Außenansicht
ECOINN Hotel Am Campus
Hotel Am Schlehberg

„Als wir 2014 mit den ersten Zertifizierungen bei den Mitgliedshäusern begannen, war die anfängliche Begeisterung sehr überschaubar“, erinnert sich Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der GreenLine Hotels. „Viele Hoteliers hatten Bedenken, dass ihnen mit GreenSign ein weiteres Reglement übergestülpt werde und sie zusätzliche Kosten hätten.“ Das Gegenteil sei der Fall. Um Kosten zu sparen, würden viele Häuser zwangsläufig nachhaltig, weiß GreenLine Sales Manager Armin Wolff: „Erst fangen sie klein an und dann bemerken sie, dass sie sich dadurch vom Mitbewerber unterscheiden und weiten diese nachhaltigen Bereiche aus.“

So erklärt es sich, dass sich Traditionshäuser wie der Bayerische Hof und Dresden Hotel oder das Hotel am Schlehberg in Alfeld an der Leine durch die nachhaltige Ausrichtung bei den GreenLine Hotels angesprochen und gut vertreten fühlen.

Auch jüngere Hotels mit ausgeprägter Nachhaltigkeit sind vom Konzept der GreenLine Hotels überzeugt. „Von der Mitgliedschaft bei den GreenLine Hotels versprechen wir uns erfolgreiches Marketing und eine Steigerung der Buchungen von nachhaltig denkenden Firmen- und Privatgästen. Als ökologischstes Hotel zumindest Deutschlands freuen wir uns, in die Riege zahlreicher Hotelkollegen zu treten, denen das „grüne“ Thema ebenfalls ein Herzensanliegen ist“, so Hotelmanager Thomas Puchan vom Umwelthotel ECOINN in Esslingen. Sein Haus verfügt über eine eigene Stromversorgung. Seit der Eröffnung in 2009 erzeugt das 59-Zimmer-Haus seinen Strombedarf zu 100 Prozent aus Neckar-Wasserkraft. Die Turbine und das historische Wasserrad befinden sich direkt hinter dem Haus.

Des Weiteren zählen die Häuser Hotel Mutter Bahr in Ibbenbüren/Münsterland, Green City Hotel Vauban in Freiburg und das Strandhotel Vier Jahreszeiten am Schermützelsee in Brandenburg zu den neuen GreenLine Mitgliedern.

„Wir freuen uns sehr über das stetig steigende Interesse an nachhaltigem Tourismus“, so die grüne Visionärin Suzann Heinemann. Da die GreenLine Hotels mit ihrem ökologischen Schwerpunkt auch international enorme Beachtung finden, erwartet Heinemann die Einbindung weiterer 80 „grüner“ Häuser von der französischen SEH-Gruppe. „Die Verträge sind unterschrieben. Nun muss die Umsetzung zügig erfolgen,“ fasst die Berliner Unternehmerin diese rasche Entwicklung kurz und knackig zusammen. Bis zum Ende des Jahres wird die Hotelgruppe auf über 150 Hotels anwachsen.

GreenLine wird immer internationaler: Vor kurzem wurde eine strategische Partnerschaft mit der europäischen Hotelkooperation SEH United Hoteliers (über 540 Partnerhotels) gestartet. Ziel ist es, die internationalen Marketing- und Sales-Aktivitäten gemeinsam auszuweiten. Zudem übernimmt GreenLine das SEH-Treueprogramm "Accent" und bietet damit den Gästen seiner 70 Partnerhotel beliebte Mehrwerte. In einem ersten Schritt vermarktet die SEH über die Markenwebseiten und Hotelkataloge rund 40 ausgewählte Greenline Hotels, die deren Markenanforderungen entsprechen. Insofern gewinnt die SEH in Deutschland enorm an Gewicht und ist neu in sieben Bundesländern vertreten. Zudem fasst die Gruppe zum ersten Mal Fuß in Polen. Die GreenLine Hotels werden ihrerseits rund 80 SEH-Hotels auf ihrem Internetauftritt und im Hotelkatalog integrieren, die dem internen SEH-Öko-Standard entsprechen, den Green Key oder das EU Ecolabel innehaben. Neben der international verstärkten Präsenz ist ein weiterer Gewinn für die GreenLine-Hotels die Einführung des erfolgreichen SEH-Treueprogramms „Accent“.

GreenLine Hotels für den 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

+++ Wichtiger Umweltpreis kürt herausragende Leistungen bei nachhaltigen Produkten +++

Die Nominierungsphase ist bereits abgeschlossen. Nun geht es beim 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis darum, unter den 33 nominierten Unternehmen das jeweilige zu wählen, das sich in besonderer Weise für ein nachhaltiges Produkt oder Dienstleistung einbringt, dieses entwickelt oder vorangebracht hat. Unter den berufenen Unternehmen wurden auch die GreenLine Hotels GmbH gewählt. Die Hotelkooperation und Vertriebsplattform aus Berlin findet sich in der Kategorie Marke mit Gerolsteiner, GreenCare von Frosch und Andechser in guter Gesellschaft.

„Wir können es kaum glauben, bei diesem hoch angesehenen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden zu sein. Neben großen und bekannten Marken wie IKEA, Telekom, Aldi Süd oder der TUI Group erwähnt zu werden, macht uns wahnsinnig stolz,“ so Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der GreenLine Hotels.

Alle seien nun sehr gespannt, ob es im September für einen der ersten drei Plätze reiche. Bis dahin wird das Team um Heinemann noch viel zu tun haben. So müssen die Berliner weitere Unterlagen und Ergebnisse ihrer Arbeit einreichen, damit die hochkarätige Fachjury die besten drei Unternehmen in der jeweiligen Kategorie festlegen kann.

Der 10. Deutscher Nachhaltigkeitspreis steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. initiiert. Dieser Preis fördert den Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Er bestärkt die relevanten Akteure aus Wirtschaft, Kommunen und Forschung in nachhaltigem Handeln und trägt dazu bei, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung stärker zu verankern.

Es schließen sich immer mehr Hotels der nachhaltigen Vertriebsplattform an. So werden in den kommenden Wochen weitere 80 Hotels der SEH Hotels, die alle bereits nachhaltig zertifiziert sind, bei den GreenLine Hotels eingebunden. Weitere Hotels in Tunesien sind bereits zertifiziert und werden ebenfalls in kommenden Wochen zu GreenLine stoßen.

GreenLine Hotels expandieren international - Strategische Partnerschaft mit SEH Hotels

Internationale Ausweitung bei Marketing & PR – Treueprogramm "Accent" für Gäste

Berlin/Paris, 19. Juni 2017

GreenLine wird international: Die nachhaltig orientierte Topmarke für Privathotels startete eine strategische Kooperation mit der europäischen Hotelkooperation SEH United Hoteliers (über 540 Partnerhotels). Ziel ist es, die internationalen Marketing- und Sales-Aktivitäten gemeinsam auszuweiten. Zudem übernimmt GreenLine das SEH-Treueprogramm "Accent" und bietet damit den Gästen seiner 70 Partnerhotels beliebte Mehrwerte.

GreenLine SEH Kooperation 2017 06 13"Nach ersten Partnerhotels in Nachbarländern gewinnen wir mit GreenLine nun eine europäische Bedeutung", wies Suzann Heinemann, Gründerin und Geschäftsführerin der GreenLine Hotels, bei der Vertragsunterzeichnung in Paris hin. Die internationale Hotelmarke Relais du Silence soll auch nach Polen ausgeweitet werden. Zudem werden die GreenLine Hotels bei den neuen SEH-Partnerbetrieben in ganz Europa präsentiert. "Privat geführte, mit viel Herzblut geführte Hotels sind bei sehr vielen Reisenden stark gefragt – wir machen damit unsere Schmuckstücke noch weiter bekannt", freut sich Suzann Heinemann. Die GreenLine Hotels gewinnen zusätzliche Präsenz vor allem in Frankreich und in weiteren zehn Ländern.

In einem ersten Schritt vermarktet die SEH über die Markenwebseiten und Hotelkataloge rund 40 ausgewählte GreenLine Hotels, die deren Markenanforderungen entsprechen. Insofern gewinnt die SEH in Deutschland enorm an Gewicht und ist neu in sieben Bundesländern vertreten. Zudem fasst die Gruppe zum ersten Mal Fuß in Polen.

Die GreenLine Hotels werden ihrerseits rund 80 SEH-Hotels auf ihrem Internetauftritt und im Hotelkatalog integrieren, die dem internen SEH-Öko-Standard entsprechen, den Green Key oder das EU Ecolabel innehaben. Neben der international verstärkten Präsenz ist ein weiterer Gewinn für die GreenLine-Hotels die Einführung des erfolgreichen SEH-Treueprogramms „Accent“.

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema beider Partner. Alle Mitglieder der GreenLine Hotels sind mit dem GreenSign Label von InfraCert zertifiziert. Die SEH ihrerseits verfolgt das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren und entwickelte ein eigenes Label dafür. Das Label „Umweltengagement“ tragen über 70 Hotels der SEH. Es zeichnet die Hotels aus, die sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen. Sie sind darauf bedacht, ökologisch verträgliches Handeln täglich zu fördern und umzusetzen. Dazu gehören unter anderem die Kompostierung von organischen Stoffen, die Mülltrennung, die Verwendung von Reinigungsmitteln mit Umweltsiegel, der Einsatz von stromsparenden Glühlampen etc.

Die neue Handelsallianz konnte im Rahmen der Generalversammlung der SEH United Hoteliers am 13. Juni in Paris unter Dach und Fach gebracht werden. Sie entspricht dem strategischen Ziel der SEH, Kooperationen mit komplementären Partnern einzugehen. Im November 2016 konnte die SEH eine erste Allianz mit einer spanischen Gruppe eingehen.

„Diese Partnerschaft verstärkt unsere Präsenz in Deutschland und in der Schweiz sowie öffnet uns die Tür nach Polen - also Länder in denen wir uns entwickeln wollen.“, erklärt Stéphane Barrand, Generaldirektor der SEH United Hoteliers.

Philippe Marguet, Präsident des Direktoriums der SEH, kommentiert die neue Partnerschaft wie folgt: „Um die unabhängige Hotellerie Europas zu stärken, sind Partnerschaften wie die zwischen den GreenLine Hotels und der SEH unverzichtbar. Die Partnerschaft mit den GreenLine Hotels trägt dazu bei, unsere jeweiligen Kräfte zu bündeln und unsere Hotels effizient zu vermarkten. Insbesondere auch um die direkten Buchungen zu erhöhen.“

„Die länderübergreifende Kooperation zwischen GreenLine Hotels und SEH ist für unsere Kunden und für die GreenLine Hotels sehr spannend und zukunftsweisend. Neben Reisen im Inland sind Reisen innerhalb Europas ein Wachstumsmarkt. Wir ermöglichen mit unseren Partnern und Kooperationen den SEH Hotels einen sehr guten Einstieg in Deutschland, und umgekehrt bieten die SEH Hotels für unsere GreenLine Hotels einen etablierten Zugang zu insbesondere französischen und italienischen Kunden. Wir sind glücklich, dass unsere Hotels mit dem sehr erfolgreichen SEH-Treueprogramm die Möglichkeit erhalten, eine neue (treue) Zielgruppe zu erschließen“, so Suzann Heinemann.

Vollständige Pressemitteilung downloaden

Bild: SEH United Hoteliers und GreenLine Hotels starten strategische Marketingkooperation; (von links) Philippe Marguet - (Vorstandsvorsitzender SEH), Suzann Heinemann (Geschäftsführerin GreenLine Hotels), Jean Lavergne (Präsident des Aufsichtsrats SEH), Bettina Tegeder (Country Manager DACH, SEH), Stéphane Barrand (Generaldirektor, SEH) - Foto: SEH/GreenLine Hotels

GreenLine Hotels als erste Hotelgruppe beim GreenTec Award ausgezeichnet

+++ Wichtigster Umweltpreis der Welt feiert 10jähriges Jubiliäum +++

GreenTecAward GreenLine HotelsAm Freitagabend kamen zum 10. GreenTec Award ins Berliner E-Werk nicht nur Ökohelden, sondern Stars und Sternchen der Mode-, Fernseh- und Musikbranche zusammen. ProSieben als Medienpartner begleitet den GreenTec Award seit vielen Jahren und so wurde die dreistündige Preisverleihung über einen Livestream übertragen. Die GreenTec Awards haben sich in 10 Jahren zu einem der wichtigsten Umweltpreise der Welt entwickelt. Ziel ist es, gemeinsam grüne Projekte zu fördern, Visionäre miteinander zu vernetzen und zum Nachahmen und Mitmachen anzuregen.

Für die GreenTec Awards 2017 konnte man sich bis zum 15. September 2016 in den Kategorien Bauen & Wohnen, Energie, Galileo Wissenspreis, Kommunikation, Lifestyle, Mobilität by Schaeffler, Recycling & Ressourcen by Veolia, Reise, Sport by Jack Wolfskin, Sustainable Development, Textiles & Fashion by KUNERT sowie WWF Galileo Green Youngster Award bewerben. Privatpersonen konnten sich in den Kategorien Galileo Wissenspreis und WWF Galileo Green Youngster Award bewerben.

Darüber hinaus wurde ein Sonderpreis Music für herausragend engagierte Künstler in der Musikindustrie verliehen. Nena, die Preisträgerin im vergangenen Jahr, hielt in diesem Jahr die Laudation zu ihrem Nachfolger Samy Deluxe.

Als führende Interessenvertretung der deutschen Reisebranche ist der Deutsche ReiseVerband Pate der Kategorie Reise. Terragon Environmental Technologies gewinnt den GreenTec Award 2017 als Technologie Unternehmen in dieser Kategorie. Was geschieht mit den großen Mengen Abfall, die auf Kreuzfahrtschiffen produziert werden? Das kanadische Unternehmen Terragon Environmental Technologies Inc. hat eine Lösung entwickelt, mit der aus Schiffsabfällen Energie entsteht.

Die GreenLine Hotels, als erste nachhaltige Hotelgruppe, konnten sich in der Kategorie Reisen den zweiten Platz sichern. Erstmalig wurde damit eine Hotelgruppe beim GreenTec Award für seine nachhaltigen Leistungen ausgezeichnet. „Wir sind sehr stolz auf diesen branchenübergreifenden Award und nehmen den Preis als Ansporn, unsere Hotelgruppe mit weiteren nachhaltigen Hotels auszubauen. Unsere Kunden begrüßen diese grüne Ausrichtung unserer Angebote sehr.“, so Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der GreenLine Hotels.

Das neue GreenUp - Jetzt bestellen

Bestellen oder abonieren Sie unser GreenUp Magazin  für nur 12 € pro Jahr/ 6 € pro Ausgabe.

Jetzt Greenup abonieren unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

greenup april 2017

Logo

Folgen Sie uns:

ClimatePartner