Für Workaholics

Sie wissen nicht, wie Sie etwas zum Klimaschutz beitragen sollen, weil Sie täglich nur am Arbeiten sind? Sparen Sie doch einfach mal Papier. Pro 5kg eingespartes Papier, werden weiterhin 150 Liter Wasser zur Produktion gespart. Animieren Sie ihre KollegInnen!

Und arbeiten Sie nicht zu viel, Urlaub im Grünen tut auch mal gut und lässt Sie motivierter an Sachen gehen.

Für Sportaholics

Wenn Sie Ihr Auto zweimal die Woche stehen lassen, spart dies zum einen Benzin und weiterhin fast 725kg CO2 jährlich. Fahren Sie doch einfach mal mit dem Fahrrad. Das ist gut für die Umwelt und ohne den anstrengenden Berufsverkehr auch gut für Ihre Nerven.

Für Rosenkavaliere

Sie haben einen Garten zu Hause? Prima. Vergessen Sie nicht sich zum Gießen Ihrer Pflanzen eine Regentonne aufzustellen und eine Kompost für die Speisereste und den Grünschnitt. Somit produzieren Sie mit Leichtigkeit Dünger und Wasser für Ihre Pflanzen, sparen Geld und helfen der Umwelt.

Für Alle die, die gern mal etwas selber in die Hand nehmen

Viele Dinge des alltäglichen Gebrauchs können Sie auch ganz einfach umweltschonend zu Hause herstellen. Ob Kosmetikpads, Bodylotion oder Putzmittel, etc. Mit dem folgenden Rezept können Sie z.B. Ihr eigenes, nachhaltiges Shampoo herstellen.

Einfach zwei Avocadokerne klein schneiden und trocknen lassen. Anschließen klein raspeln und für 20 Minuten in 500 ml Wasser bei geringer Hitze kochen lassen. Zum Abschluss das Wasser durch ein Sieb abgießen. Fertig ist das reichhaltige Shampoo. Im Kühlschrank ist es für 2 Wochen haltbar.

Für Sparfüchse

Kaufen Sie sich nur Elektrogeräte mit ausgewiesenem Energielevel. Mit einem guten Energiesparkühlschrank können Sie dadurch bis zu 100 Euro im Jahr auf Ihre hohe Kante legen und zum Beispiel für einen Urlaub ausgeben.

  • 1
  • 2

Logo

ClimatePartner

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden