• Landhotel Friesland

Frische Seeluft, sattes Grün und einzigartige Kultur erleben im Landhotel in Friesland

Verbringen Sie einen erlebnisreichen und entspannten Urlaub in der Naturlandschaft Frieslands und dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer an der Nordsee!

friesische teesetunde

„Friesland - heel wat besünners!“ (Was ganz Besonderes), heißt es und das ist fast schon untertrieben. Kaum jemand, der dieses schöne Fleckchen Erde noch nie besucht hat, ahnt welche landschaftlichen und kulturellen Schätze sich hier verbergen.

Was ist für Sie „typisch Friesisch“ – der plattdeutsche Dialekt, die immer steife Brise, die flache Landschaft, friesisch herbes Pils, die unterkühlte Seele der Einwohner, die gerne Tee trinken oder die bekannten Ostfriesenwitze? Einiges lässt sich vor Ort bekräftigen, anderes kann als falsches Klischee widerlegt werden. Finden Sie es selbst heraus und lernen Sie die Warmherzigkeit und zugleich Coolness der Friesen kennen!

Reisen Sie nach Friesland und erleben Sie selbst und hautnah diese urwüchsige und facettenreiche Region im Nord-Westen Deutschlands mit ihrem unendlich weiten Horizont. Üppige saftig grüne Wiesen, uralte Moore, weite Strände, langgezogene Deiche, stille Hügellandschaften und malerische kleine Küstenorte mit beschaulichen Häfen warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

Ein Muss für jede Reise nach Friesland: Zelebrieren Sie einmal vor Ort die typisch Ostfriesische Teekultur mit leckerem hausgebackenen Kuchen. Hier lernen Sie, dass man vor dem Eingießen einen „Kluntje“ (Kandiszucker) in die Teetasse legt, welches zu knistern beginnt, wenn Sie den Tee darauf gießen. Wenn Sie anschließend ein Tropfen Sahne hinzu gießen, entsteht „’n Wulkje“ (eine Sahnewolke).

Jever – nicht nur friesisch herb, sondern auch unglaublich charmant!

Die hübsche Stadt Jever bildet das Zentrum Frieslands und liegt nur 14 km von der Nordsee entfernt zwischen Wittmund und Wilhelmshaven. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss, welches besichtigt werden kann. Eine Führung im Friesischen Brauhaus zu Jever mit obligatorischer Bierverkostung sollten Sie sich nicht entgehen lassen. In der berühmten Blaudruckerei, ein typisch friesisches Handwerk schauen Sie dem Blaudrucker bei der Arbeit zu und erfahren Wissenswertes über das „Blaue Wunder" der Indigofärberei. Aber auch ein entspannter Bummel durch die idyllischen Gassen mit kleinen Läden und charmanten Cafés lohnt sich.

Eine besonders amüsante Art, die Marienstadt Jever kennen zu lernen, ist eine Nachtwächterführung. Nachtwächter Charlie geleitet Sie dabei mit trockenem Humor, der sich vornehmlich gegen die Ostfriesen wendet, und mit viel Herzblut für seine Heimat durch die schöne Altstadt. Dabei lernen Sie, dass es aus historischen Gründen sehr wohl einen riesigen Unterschied zwischen Friesland und Ostfriesland gibt und man einen Ortsansässigen besser nicht als Ostfriese bezeichnet. Die „Goldene Linie“ – eine Trennungslinie zwischen Ostfriesland und dem oldenburgischen Landkreis Friesland ist die historische Grenze zwischen dem ehemaligen Fürstentum Ostfriesland und der Grafschaft Oldenburg und besteht nach wie vor in den Köpfen der Einheimischen. Besucher nehmen das am besten einfach so hin und vergessen besser in Jever den Begriff Ostfriesland.

Wattenmeer und Ostfriesische Inseln – ein MUSS für alle Landratten

Ins Watt, ins Watt, ins Watt! Klar, wann hat man sonst die Gelegenheit, im knietiefen Matsch zu laufen, gesunde Luft zu atmen und zugleich einen tiefen Einblick in die Flora und Fauna dieses UNESCO Weltnaturerbes zu erhalten? Bei Ebbe erstreckt sich das Wattenmeer weit über den Jadebusen und lädt zu einer geführten Wattwanderung ein. Erkunden Sie zwischen Mai und Oktober unter fachkundiger Führung den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und erfahren Sie Unfassbares, wie z.B., dass auf einem Quadratmeter Watt mehr als 100 000 Tiere leben.
Wer nicht so gut zu Fuß ist oder die Gummistiefel zu Hause vergessen hat, informiert sich im Nationalpark-Haus und Forschungsstation Wattenmeer in Wangerland. Hier erfahren Sie alles über das Leben im Wattenmeer, die Wind- und Sonnenenergie sowie den Klimaschutz und Klimawandel. Darüber hinaus ermöglichen Wattenmeer- und Offshoreaquarien sowie Erlebnisbecken einen idealen Blick auf die Meeresbewohner.

Einen besonderen Reiz haben die Ostfriesischen Inseln, Sie sollten mindestens eine während Ihres Besuchs in der Region Friesland ansteuern. Per Fähre gelangen Sie auf die Inseln, schnuppern Seeluft und genießen die unglaubliche Ruhe, die die raue See ausstrahlt. Die Luft bleibt auch frei von Autoabgasen, denn nur auf zwei der sieben Ostfriesischen Inseln sind Autos erlaubt (Borkum und Norderney). Alle anderen sind auf Fahrräder, Elektrokarren, Pferdefuhrwerke und Bollerwagen angewiesen. Die am nächsten gelegenen Inseln zu Friesland sind Wangerooge, Spiekeroog und Langeoog. Auf der kinderfreundlichen Insel Langeoog finden Sie eine eindrucksvolle Dünenlandschaft, einen 14 km langen Sandstrand, eine Inselbahn und einen Wasserturm (Wahrzeichen). Spiekeroog wird auch „die Stille“ genannt, weil diese urigste aller Ostfriesischen Inseln eher einen ruhigen dörflichen Charme ausstrahlt mit vielen alten Friesenhäusern und einem riesigen Naturschutzgebiet. Die kleinste Insel, Wangerooge, ist weitaus lebendiger und besitzt neben einer Inselbahn auch gleich 3 Türme.

Wattenmeer Friesland
Wattwandern
Naturerbe Wattenmeer

Beliebte Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten für Ihren Urlaub in Friesland:

  • In der Marine- und Garnisonsstadt Wilhelmshaven besuchen Sie das Rathaus mit seinem 49 m hohen Aussichtsturm, die Kaiser-Wilhelm-Drehbrücke, den Marinestützpunkt und das interessante Hafengelände mit seinen Museen. Hafenrundfahrten sind ebenfalls möglich. Dabei bestaunen Sie die riesigen Tanker-Löschbrücken und den JadeWeserPort.
  • Lernen Sie bei einer kurzen Rundfahrt die bezaubernden Fischer- und Sieldörfer (Horumersiel, Hooksiel, Carolinensiel) kennen und kehren Sie in eine der süßen Kneippen, Cafés und Restaurants ein.
  • In Neuharlingersiel, eines der schönsten Fischerdörfer an der Küste bummeln Sie durch den romantischen Hafen und genießen einen Blick über die Nordsee hin zu den Ostfriesischen Inseln.
  • Das typisch ostfriesische Städtchen Leer wird auch „das Tor Ostfrieslands“ genannt und empfiehlt sich in Verbindung mit einem Besuch des Schlosses Evenburg.
  • Die größte Stadt Ostfrieslands ist Emden. Ob Standrundgang auf eigene Faust, eine öffentliche Themenführung oder Hafen- und Kanalfahrten – es stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Erkundung der Heimat Otto Waalkes zur Verfügung. Fans empfiehlt sich das Otto Huus.
  • Das Emssperrwerk in Gandersum ist eines der modernsten Sperrwerke in Europa mit 476 Metern Länge. Bei einer Führung erfahren Sie alles über dieses imposante Wasserbauwerk.
  • Die Seehundstation in Norddeich mit Erlebnis-Ausstellung mit Erläuterungen zu Biologie und Verhalten der Tiere wird u.a. ergänzt durch eine Dauerausstellung über das Wattenmeer und seine Bewohner, durch das große Unterwasserfenster, um Seehunde beim Schwimmen beobachten zu können und durch ein Aquarium mit heimischen Meeresbewohnern.
  • Das Waloseum ist eine weitere Einrichtung der Seehundstation Nationalpark-Haus, 5 Kilometer östlich gelegen in Norden-Osterloog. Hier können Sie ein präpariertes Skelett eines 15 m langen Pottwal-Bullen bestaunen. Außerdem erwarten Sie mehrere Aquarien mit einheimischen Fisch- und Krebsarten sowie verschiedene Ausstellungen über die Bewohner der Nordseeküste zum Anfassen und Mitmachen.
  • Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Besuch der Mayer Werft in Papenburg. Hier schauen Sie den Werftarbeitern über die Schulter und erfahren in neun Ausstellungsbereichen alles über modernen Schiffbau und Kreuzfahrt.
  • In den Havenwelten Bremerhaven erleben Sie spannende Ausstellungen im Klimahaus Bremerhaven, im Deutschen Schifffahrtsmuseum, im Zoo am Meer und im Deutschen Auswandererhaus. Am Geestufer befinden sich zudem das Historische Museum und das Wencke-Dock, das älteste Trockendock Deutschlands.

 

Bremerhaven
Norderney
Wilhelmshaven

Erleben auch Sie Entspannung, Genuss und Wohlfühlatmosphäre bei moderner Ausstattung und mit besonderem friesischem Charme!

Für Ihre Entdeckungsreise in den hohen Norden eignet sich als Unterkunft perfekt das familiengeführte 3 Sterne-Superior GreenLine Hotel im Schützenhof in Jever. Das Landhotel besticht nicht nur durch seine beste Lage im Erholungsort Jever, sondern durch seinen besonders angenehmes Flair mit einer idealen Kombination aus Moderne und Tradition.

Hotel im Schützenhof

Hotel im Schützenhof

  • UNESCO Naturerbe Wattenmeer
  • 200 m² Wellnessbereich
  • ausgezeichnete Küche

Hotelinfos & Buchung

Sie übernachten in modernen und komfortablen Zimmern und erleben Ruhe und Erholung im großzügigen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Saunen und Fitnessraum. Bereits beim Frühstück genießen Sie die hervorragende regionale Küche bei einem üppigen Buffet und am Abend verwöhnt Sie der Chefkoch im hauseigenen Restaurant mit erlesenen Speisen und sagenhaften Kreationen. Auch der professionelle und herzliche Service des Schützenhof-Teams sorgt dafür, dass das Hotel stets überragend positive Bewertungen seiner Gäste erhält.

Prüfen Sie gleich online die Verfügbarkeiten & Angebote und buchen Sie Ihren Urlaub im Landhotel in der Region Friesland!

Landhotel Schuetzenhof Jever
Doppelzimmer Friesisch Premium Landhotel Schuetzenhof
Restaurant Landhotel Schuetzenhof Jever

 

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Ungültige Eingabe
Please let us know your name.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Ungültige Eingabe

Logo

Folgen Sie uns:

ClimatePartner