... Holunder

... Holunder

Meine erste, wenig nachklingende, Begegnung mit schwarzem Holunder, geschah Anfang der Neunziger in Form von Holundersuppe, auch Fliedersuppe genannt. Obwohl brav ausgelöffelt, konnte ich mich nicht dafür begeistern und der Schwarze Holunder verschwand für ein Jahrzehnt in meinem persönlichen Schwarzen Loch.

Erst mit meinem erwachten Interesse an Essbarem aus der Natur, erschien der Schwarze Holunder wieder auf dem Radar. Undenkbar für frühere Generationen!

Über Jahrhunderte stand in ländlichen Regionen neben jeder Hütte und Scheune ein Schwarzer Holunder, um den Bewohnern der jeweiligen Kate Gesundheit und, dem Aberglauben nach, auch Schutz vor bösen Geistern und vor Feuer zu garantieren. In Tirol zog man vor jedem Holunderbaum den Hut und es war früher in Deutschland unter Strafe verboten, einen „Hollerbusch“ zu beschädigen oder gar zu fällen.

„Vor dem Wacholder soll man die Knie beugen und vor dem Holunder den Hut ziehen“
(Volksmund)

Nicht nur in der Mythologie spielte der Holunder von alters her eine bedeutende Rolle. Schon Hippokrates, Arzt im antiken Griechenland, empfahl den Strauch als Wasser-treibendes Mittel. Jahrhunderte später setzten Heilkundige den Holunder auch bei Fieber und Atemwegsinfekten ein, denn Holunderblütentee ist ein Alleskönner auf dem Gebiet der natürlichen Heilung.

Durch seine schleimlösenden, entzündungshemmenden und schweißtreibenden Eigenschaften lindert er grippale Infekte und Erkältungen und mobilisiert darüber hinaus die körpereigenen Abwehrkräfte. Holunderblüten sind deshalb Bestandteil vieler Erkältungstees. Nicht zuletzt gilt der Holunderblütentee als wirksames Blutreinigungsmittel bei Hautunreinheiten und üblem Körpergeruch1.

Auch Saft und Mus aus den Vitamin- und Mineralstoff-reichen reifen Früchten des Holunderstrauchs wirkt wohltuend bei Erkältungen, insbesondere wenn Stimmbänder und Atmungsorgane angegriffen sind. Die schwarz-roten Steinfrüchte, die fälschlicherweise oft als
Holunderbeeren bezeichnet werden, reifen im August und September. Die rohen Früchte sollen, wie Blätter und Rinde, ein leicht giftig wirkendes Glykosid enthalten, das Erbrechen auslösen kann,  weshalb die Früchte nur erhitzt genossen werden sollen.

Aus Blättern und Rinde des Holunders wird in der Volksmedizin ein Tee gewonnen, der unter anderem bei Rheumatismus als natürliches Heilmittel Verwendung findet. Kein Wunder, dass behauptet wird, Schwarzer Holunder könne eine ganze Hausapotheke ersetzen …

Der viel-gepriesene schwarze Holunder wächst als Strauch oder kleiner Baum bis zu 7 m Höhe. Die Äste älterer Exemplare sind häufig zum Teil kahl und ragen – von gelblichen Flechten besiedelt – gen Himmel, ganz so als ob sie sich dort festkrallten, um dem fruchtbaren Rest Halt zu geben.

 

Holunderbluete
Holunderbusch
Holunderfruechte

Erkennen kann man den Holunder an seinen Scheindolden bildenden hellen, flachen Blütenständen im Frühjahr und den hängenden schwarzen Fruchtständen an leuchtend roten Stielen im Herbst. Aber Vorsicht, nicht jeder Strauch, der doldig-weiße Blüten im Frühjahr trägt und nicht jeder mit schwarzen Beeren im Herbst, ist ein Schwarzer Holunder! Verwechslungsgefahr besteht beispielsweise mit dem giftigen Zwergholunder, dessen Fruchtstände, im Gegensatz zu denen des Schwarzen Holunders, aufrecht stehen.

Bitte gründlich ALLE Bestimmungsmerkmale vergleichen, wenn einem in Sachen Holunder pflücken noch Übung fehlt! Da ich mich guter Gesundheit erfreue, habe ich Holunder bisher meist nur von der kulinarischen Seite betrachtet und ganz klassisch aus Blüten Sirup gemacht, Essig aromatisiert und OrangenHolunderblütengelee gekocht.

Im nächsten Frühjahr werde ich den blumigen Duft der Holunderblüten zudem auch in Kuchen und Desserts festzuhalten versuchen. Momentan erfreue ich mich aber an der kräftigen Farbe und dem feinen Aroma der nun reifen schwarzen Holunderbeeren, die gar keine Beeren sind. Der Holunder-Mousse und dem Kuchen war das egal. Auch der Tomatensoße mit Holunderbeeren standen die Früchte des Holunderstrauchs gut zu Gesicht. Beere hin oder her! Die herzhafte Schiene werde ich definitiv weiter ausbauen.

Holunder Tomatensosse
Holunder Mousse
Holunder Birnen Kompott

Sehr vielversprechend das Ganze! Und wenn im Oktober die schwarze Beeren-Pracht vorbei ist, kann man sich bereits wieder auf den Frühling, mit leuchtend weißen Blüten und hauchzarten Düften freuen. Absolute Holler-Könner sind die Hollerhöfe , unser GreenLine Hotel in Waldeck in der Oberpfalz. Hier wird die Tradition der Wertschätzung des Holunders fortgesetzt und Urlaub einmal ganz anders buchstabiert. Unsere Gäste wohnen in Landhauszimmern und wunderschönen Apartments in liebevoll restaurierten Dorfhäusern.

Stadtflucht statt Landflucht!

Seit Juni 2018 gibt es in der Nähe von Waldeck einen Essbarer Wildpflanzenpark  sowie Führungen und Seminare der Naturerlebnis-Akademie  zu Themen rund um Wald, Kräuter und Wurzeln. Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, stehen WildkräuterPark und Naturerlebnis-Akademie bereits auf meinem Wunschzettel für den Weihnachtsmann …

Zudem laden der Steinwald, der Hessenreuther Wald sowie das südliche Fichtelgebirge zum Wandern im “Land der schlafenden Vulkane” ein. Ein gut markiertes Wander- und Radwegenetz durchzieht die idyllische Mittelgebirgslandschaft und verbindet kleine Dörfer, historische Burgen und Schlösser und die vielen Teiche der Region.

Um sich rundum wohl zu fühlen, kann man aber genauso gut auch in den Hollerhöfen verweilen und deren Facetten-reiches Angebot nutzen. Egal, ob Sie in der Dorfscheune Feste feiern, unter Obstbäumen dinieren , gesellig um den Feuerring sitzen, ein Rosenbad im Kneippbecken nehmen oder ganz in Stille ihr privates Süppchen kochen mögen – für jeden Geschmack bieten die Hollerhöfe eine Nische zum Entspannen und Wohlfühlen.

Im montags bis samstags exklusiv für Hotelgäste geöffneten Restaurant zaubert Gastgeberin Elisabeth Zintl mit viel Liebe und Kreativität Urlaub auf den Teller. Für Ausgeschlafene wird das Frühstück auf Wunsch auch aufs Zimmer gebracht. Brauchtum und Tradition wird auf den Hollerhöfen groß geschrieben. Ebenso Nachhaltigkeit. Gemütlichkeit sowieso. Und all das vereint quasi der namensgebende Holunder in seinen zarten Blüten und üppigen Früchten. Holunder, der auch Holder oder Holler heißt, steckt nicht nur im Namen, sondern auch in einer Reihe auf den Hollerhöfen produzierter Leckereien.

Sogar eine eigene Holler-Manufaktur ist in Planung, um die Produktpalette für Urlaubsmitbringsel und Genuss vor Ort noch zu erweitern, die bereits jetzt Holunder Secco, Holunder-Balsamicoessig und GinHolla, einen Gin-Holunderblüten-Likör umfasst. Die Kreativität in Sachen Holunder setzt sich auf der Speisekarte fort. Und wer sich schon mal auf einen herbstlichen Kurzurlaub in unserem Greenline-Hotel in der Oberpfalz einstimmen möchte, kann eines der zahlreichen Holunderrezepte der Hollerhöfe nachmachen. Auch ich kann mir da noch ne dicke Scheibe abschneiden. Am Besten von der Holunder-Zwetschgen-Eistorte!

1 Das große Buch der Heilpflanzen von Apotheker M. Pahlow, Wildfrüchte und Wildgemüse von Apotheker Franz Klockenbring

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Logo

ClimatePartner

Jetzt schon an Weihnachten denken & Urlaub verschenken - Wert-Gutscheine für die GreenLine Hotels ganz einfach und sicher bestellen. Zum Gutschein-Shop
Toggle Bar

Copyright © 2018 GreenLine Hotels GmbH

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden