fbpx

Dein nachhaltiges Jahr 2020 - Achtsamkeit fängt im Kleinen an

Das neue Jahr 2020 hat begonnen, und somit die altbewährten „guten Vorsätze“.

Ob häufiger ins Fitness Studio gehen, mit dem Rauchen aufhören, oder öfter einen Besuch bei Mama einschieben – irgendwelche Ideen haben wir doch immer, um im nächsten Kalenderjahr „besser“ zu sein als im vorherigen, um etwas „besser“ zu tun, oder um uns „besser“ zu fühlen.

Zu meinen Vorsätzen der letzten Jahre zählten unter anderem mit dem Yoga beginnen, weniger Zucker konsumieren und den Stress in meinem Leben reduzieren, alle mit mittelmäßigem Erfolg.

Auch vor diesem Jahreswechsel habe ich mir wieder überlegt, welche Ziele ich mir für 2020 setzen sollte. Während meines Brainstormings Zuhause in meinem Sessel hörte ich meine Lieblingsband Kraftclub. Ein Vers von Sänger Felix Kummer blieb mir besonders im Gedächtnis; „Was sagst du, wenn dich deine Kinder einmal fragen: Was hast du zur Lösung der Probleme beigetragen?“ Sofort habe ich den Song auf die Klimakrise bezogen und darauf, dass jeder einzelne von uns doch etwas zum Umweltschutz beitragen muss. Je mehr ich mich mit dem Gedanken befasste, desto klarer wurde mir: Meine guten Vorsätze für das Jahr 2020 drehen sich um die Klimaschutz.

 

Blog vorsaetze umweltschutz

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder einige angesagte Trends, die mich in meinen nachhaltigen Vorsätzen unterstützen werden. Insbesondere im Puncto Ernährung gibt es neue oder lang vergessene Ansätze, die eine nachhaltige Lebensweise richtig Spaß machen lassen. Hast du beispielsweise schon von Snackification gehört? Dieser Trend spiegelt das Interesse an gesunden Snacks als stärkende Mahlzeit anstelle eines deftigen, nahezu lähmenden warmen Tellers wider. Ob Meeresalgensalat oder gesunder Powerriegel – nachhaltige Snacks sind in 2020 so richtig gefragt. Außerdem sieht sich die Food Branche dieses Jahr endlich in der Verantwortung im Puncto Plastikvermeidung. Ein Start-up nach dem anderen wird ins Leben gerufen, ob essbare Strohhalme oder abbaubare Kaffeekapseln. Ich bin gespannt, was wir demnächst noch so geboten bekommen!      

Auch in Sachen Kleidung hat sich in den letzten Monaten eine große Trendwelle abgezeichnet: Die 70er sind zurück! Mom Jeans mit hohem Bund soweit das Auge reicht, da wird man doch so richtig nostalgisch. Also lieber die Eltern oder Freunde nach alten Schätzen fragen, oder den eigenen Dachboden noch einmal durchforsten, anstatt neue Kleidung zu kaufen. So ist man nicht nur im Trend, sondern spart auch noch Geld!

Abgesehen von den nachhaltigen Trends für 2020, habe ich ein bisschen recherchiert und mir einige Dinge einfallen lassen, durch die wir beim Thema Umweltschutz ohne großen Aufwand zu Vorreitern werden können. Gerne teile ich meine Liste der 15 nachhaltigen Vorsätze mit dir, und hoffe, dich mit der ein oder anderen Idee für dein nachhaltiges Jahr 2020 inspirieren zu können. Natürlich können wir nicht alle Vorsätze von heute auf morgen umsetzen. Aber ein Bewusstsein über deren Wichtigkeit, und kleine Verhaltensänderungen hier und da machen schon einen viel größeren, positiven Unterschied, als man häufig meint.

Also, viel Freude beim Lesen und auf geht es in neue, „grüne“ Challenges! 😊

Lebensmittel/Ernährung

Tschüss Fertiggerichte, hallo frische Zutaten

Frisches Gemüse schmeckt bekanntlich am besten. Gerade wenn es regional vom Bauern oder BIO Markt eingekauft wird, ist auch der Umwelt viel Gutes getan. Daher ist es mein Plan für das kommende Jahr, weniger Fertiggerichte aus der Tiefkühltruhe zu kaufen, und dafür mehr auf regionale und saisonale, frische und gesunde Lebensmittel zu setzen.

Blog vorsaetze Lebensmittel

Weniger ist mehr...

Den Fleischliebhabern unter uns hängt dieses Thema inzwischen zu den Ohren heraus, aber es ist leider wahr. Der inzwischen übermäßige Fleischkonsum unserer Gesellschaft hat immense Auswirkungen auf das Klima und hindert uns daran, unseren CO² Fußabdruck langfristig und effektiv reduzieren zu können. Alleine zur Herstellung eines Kilogramms Rindfleisch werden 15.000 Liter Trinkwasser verbraucht. Leider schneiden auch Käse und Milch in Sachen Wasserverschwendung und Klimabilanz nicht vorteilhaft ab, weshalb eine vegane Ernährung das Klima erheblich entlasten würde. Auch wenn der Umstieg auf ein Leben gänzlich ohne Fleisch für den ein oder anderen unmöglich klingt, so sollten wir uns im Jahr 2020 doch häufiger an vegetarische oder gar vegane Gerichte herantrauen!

Finde hier mehr über den Einstieg in eine vegane Ernährung: https://vegawatt.de/vegan-leben/endlich-vegan-mit-15-tipps-zum-veganer-werden
…und leckere vegetarische Gerichte hier: https://www.lecker.de/rezepte/vegetarische-kueche

Wie ich meinen Kaffee trinke? Bitte Fairtrade und mit einem Schuss Milch

Kaffee – die ganz besondere Art von Liebe! Mit durchschnittlich 2,7 Tassen täglich ist Kaffee das Lieblingsgetränk der Deutschen. Besser ist er noch, wenn er nachhaltig angebaut und fair gehandelt ist. Beim Anbau von Kaffee mit dem „Fair trade“ Siegel liegen faire Löhne und Arbeitsbedingungen für die Kaffeebauern im Fokus. Mit dem zusätzlichen „BIO“ Siegel wird beim Anbau von Kaffee auf die Ressourcenschonung von Wasser geachtet, und die Müllproduktion strikt kontrolliert und möglichst geringgehalten. Außerdem sind sowohl der Einsatz von Pestiziden auch als von Gentechnik nicht erlaubt. Somit ist das Endprodukt in unserer Tasse nicht nur ökologisch verträglich hergestellt, sondern auch um einiges gesünder für uns Konsumenten. Meiner Meinung nach sind das mehr als genug gute Gründe, um auf „Fair trade“ und „BIO“ Kaffee umzustellen. Ich investiere im Jahr 2020 gerne ein paar Euro mehr, trinke meinen Kaffee dann aber mit gutem Gewissen.

Hier findest du seriösen, nachhaltigen Kaffee:
https://www.gepa-shop.de/fair-trade-lebensmittel/fair-trade-kaffee.html
https://www.mounthagen.de/
https://www.darboven.com/

Aufessen, sonst gibt’s morgen Regen

Im Schnitt wirft jeder Deutsche jährlich 85 Kilogramm Lebensmittel weg. Insgesamt 13 Millionen Tonnen verschwendete Lebensmittel sind einfach zu viel, deshalb habe ich es mir für 2020 fest vorgenommen, meine eigenen Lebensmittel-Abfälle drastisch zu reduzieren. Das kann so einfach sein, wenn man auf einen praktischen Einkauf, sowie eine korrekte Verarbeitung und Lagerung achtgibt. In meinem letzten Blogeintrag habe ich einige Rezepte zur Weiterverwertung von Essensresten vorgestellt, sowie Organisationen genannt, an die übrig gebliebene Lebensmittel gespendet werden können.

Ließ dich gerne noch einmal rein für wertvolle Tipps und Tricks zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung: https://www.greenline-hotels.de/gruene-lebensart/green-lifestyle/zwischen-adventsbaeckerei-und-weihnachtsschmaus

Energie

Richtig lüften leicht gemacht

Intelligentes Heizen und Lüften spart bekanntermaßen Geld. Doch wie halte ich meine Wohnung warm, ohne die ganze Nachbarschaft durch das gekippte Fenster mit zu heizen? Und wie war das noch mit der Schimmelvorbeugung? Grundsätzlich gilt, die Heizung nicht angeschaltet zu lassen, während die Fenster auf sind. Denn dies verschwendet unnötige Energie und tut der Umwelt keinen Gefallen. Das Bundesumweltamt empfiehlt, die Fenster im Schlafzimmer nachts gekippt oder ganz geöffnet zu lassen, weil so der größte Luftaustausch stattfindet. In Wohnräumen, sowie in Küche und Bad sollte regelmäßiger gelüftet werden, da die Luftfeuchtigkeit durch Kochen, Baden oder Wäsche trocknen sonst schnell zu hoch wird. Wenn du trotzdem noch unsicher bist, wie du am nachhaltigsten und gesündesten lüften solltest, überlege doch, dir ein Hygrometer anzuschaffen. Mit diesem modernen Messinstrument kann die Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung bestimmt werden, womit das Heizen und Lüften einfacher gestaltet werden kann.

Hier findest du einen Vergleich der besten 13 Hygrometer aus dem Jahr 2019: https://www.stern.de/vergleich/hygrometer/

Blog vorsaetze energie

Stromfresser Stand-by-Modus

Während wir unsere Computer, Fernseher und Spielekonsolen in den vermeintlich stromsparenden Stand-by-Modus geschaltet haben, werden leider häufig weiterhin Unmengen an Energie verbraucht. Oft kostet dieser Zustand sogar mehr Strom, als die eigentliche Nutzung des Geräts. Der Stand-by-Modus ist also nicht nur ein absoluter Klimasünder, sondern reizt auch die Geldbörse unnötig aus. Ähnlich stromschluckend ist es, Handys, iPads oder Laptops über Nacht zu laden. Denn auch wenn die 100% des vollen Akkus erreicht sind, wird weiterhin Stunden lang Strom gezogen. Ich möchte in diesem Jahr mehr darauf achten, ungenutzte Geräte wirklich auszuschalten, und nichts mehr über Nacht an der Ladestation zu lassen. Machst du mit?

Plastikmüll

Weniger Plastik ist MEER

Wusstest du, dass jährlich weltweit so viel Plastik produziert wird, wie die gesamte Menschheit gemeinsam wiegt? Kein Wunder, bei 35.000.000.000 Flaschen, die jährlich in unseren Ozeanen enden. Auch wenn die Nutzung von PET-Einwegflaschen bequem und praktisch ist, so ist es doch höchste Zeit für ein Umdenken und das Erproben umweltfreundlicher Alternativen. Dadurch dass unsere Meere sowas von überladen sind mit Plastikmüll, hat die Biodiversität in den letzten Jahren bereits mächtig gelitten. Gut, dass es schon so viele Alternativen zu herkömmlichen Einweg Plastikflaschen gibt! Von Sodastream über Trinkflasche bis hin zu Thermoskanne gibt es tolle Möglichkeiten, Wasser Zuhause oder unterwegs abzufüllen und im eigenen Gefäß mitzunehmen. Ich selber habe einen Sodastream Zuhause und bin super zufrieden damit.

Mehr zum Sodastream findest du hier: https://www.sodastream.de/
Und hier gibt es eine große Auswahl an Mehrweg-Trinkflaschen und Thermoskannen zu einem fairen Preis.

Blog vorsaetze platikmuell

Sag „Nein“ zu Plastiktüten

Auch der Jute-Beutel ist ein kleiner Gegenstand, der Großes bewirken kann. Ganz einfach kann man seinen eigenen Stoffbeutel mit zum Supermarkt nehmen, um die Einkäufe nicht in Plastiktüten nachhause tragen zu müssen. Ob Lebensmittel oder Kleidung, alles lässt sich wunderbar im Jutebeutel transportieren. Denn jede Plastiktüte, die dank dir im Supermarkt liegen bleibt, führt letztendlich zu einer geringeren Produktion, und somit wiederum zu weniger Plastiktüten in der Natur.

Soziales Engagement

Jetzt ist Karma-Konto auffüllen angesagt

Nachhaltig leben bedeutet nicht nur „grünes Handeln“ im ökologischen Sinne. Auch soziales Engagement zeugt von Charakterstärke und dem Wunsch, etwas Gutes zu leisten. Für das Jahr 2020 habe ich mir vorgenommen, einmal monatlich in einer sozialen Einrichtung Freiwilligendienst zu leisten. Das kann beispielsweise eine Suppenküche sein, ein Tierheim oder eine Behindertenwerkstatt. Auf der Homepage der Aktion Mensch kannst du gezielt nach Organisationen in deinem Umkreis und gemäß deiner Interessenlage suchen. Wieder einmal gilt: Man kann nicht überall helfen, aber jede noch so kleine gute Tat wird direkt deinem Karma-Konto gutgeschrieben!

Hier geht‘s zum Link: https://www.aktion-mensch.de/was-du-tun-kannst/deine-moeglichkeiten/ehrenamt.html

Blog vorsaetze soziales engagement

Kleidung

Stopp dem Kleidungs-Wahnsinn

Die Feiertage sind vorbei, und somit die Zeit der überfüllten Kaufhäuser und des weihnachtlichen Kaufrausches. So sehr man das gegenseitige Beschenken genießt, sollte man sich doch fragen: Brauche ich diese Dinge überhaupt? Und ist die gemeinsame Zeit mit der Familie nicht wichtiger als irgendwelche Konsumgüter? Für das Jahr 2020 habe ich mir vorgenommen, weniger einzukaufen, insbesondere in Bezug auf Kleidung. Denn davon haben wir häufig mehr in unseren Kleiderschränken, als wir überhaupt anziehen können. Daher sollten wir uns zukünftig bei jedem Kleidungsstück im Geschäft überlegen, ob wir dieses wirklich benötigen. Die Herstellung eines T-Shirts (beinhaltet die Verarbeitung und Färbung) verbraucht sage und schreibe 15.000 Liter Wasser! Ohne Frage hat das bei Frauen beliebte Shopping zwar positive Auswirkungen auf das Gemüt, somit aber leider auch erhebliche negative Einflüsse auf die Umwelt. Ich persönlich könnte nicht vollkommen darauf verzichten, aber eine Umstellung auf den Kauf gebrauchter Kleidung ist definitiv in der Planung für das Jahr 2020. Dafür gibt es viele schöne 2nd Hand Läden oder Kleidertausch- und An/Verkauf Portale wie kleiderkreisel: https://www.kleiderkreisel.de/

Blog vorsaetze kleidung

Kosmetik

Meine Haut verdient etwas Besseres

Ich sage nein zu Chemikalien und Mikroplastik auf meiner Haut. Inzwischen gibt es so viel zertifizierte Naturkosmetik, die teilweise sogar vegan und ohne Tierversuche hergestellt wird, dass herkömmliche Kosmetikfirmen dieses Jahr nichts mehr auf meinem Schminktisch zu suchen haben werden. Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann Kosmetik selber machen. Dafür gibt es HIER einfache Rezepte mit günstigen Zutaten, die garantiert jedes Zuhause hat.
https://www.smarticular.net/bio-natur-kosmetik-zu-hause-herstellen-einfuehrung-und-grundlagen/

Blog vorsaetze kosmetik

Mobilität

Gott gab uns Füße

Ein weiterer guter Vorsatz für das neues Jahr, welcher sowohl der Umwelt als auch dir selbst guttut, ist, öfters mal das Auto Zuhause stehen lassen. Ich habe mir vorgenommen, häufiger zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B zu kommen, und meine Autonutzung zu reduzieren. Weniger Abgase, aber mehr Bewegung für den Körper – wenn du mich fragst, eine Win-Win Situation! Außerdem sind Spaziergänge oder gemeinsame Radtouren eine super Idee für ein Date, oder für ein Treffen mit Freunden.

Blog vorsaetze mobilität

CO² Kompensieren ist IN!

Auch wenn die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel sehr viel umweltschonender als das Autofahren ist, so ist diese Art des Transportes immer noch nicht ganz klimaneutral. Jedoch hat man inzwischen auf den meisten Buchungsportalen die Möglichkeit, die gewählte Bus- oder Bahnreise klimaneutral zu gestalten, in dem die anfallenden CO² Emissionen durch einen kleinen Aufpreis kompensiert werden. Das Gleiche gilt für Flugreisen, welche bekanntlich die Klimasünden schlechthin darstellen. Verantwortlich für die Kompensierung ist das Unternehmen atmosfair, welches die eingenommenen Gelder in klimafördernde Projekte hinsichtlich Solarenergien und Wasserkraft steckt.
Hier kannst du dich in die Arbeit von atmosfair reinlesen: https://www.atmosfair.de/de/

Reisen

Grün Urlaub machen

Auch auf Reisen kannst du nachhaltig handeln, indem du bei der Hotelsuche den Fokus auf ökologisch vertretbare Unterkünfte legst. Im Puncto Nachhaltigkeit sind unsere GreenLine Hotels natürlich ganz vorne mit dabei. Alle Häuser sind mit dem Nachhaltigkeitssiegel GreenSign zertifiziert, welches eine starke Verantwortung in den Bereichen Umweltschutz, Soziales und Ökonomie garantiert. Von Ökostrom, über biologischen Einkauf, bis hin zu natürlichen Reinigungsmitteln erfüllen die GreenLine Häuser eine Reihe nachhaltiger Indikatoren. Das Nachhaltigkeitsbarometer verdeutlicht die Aspekte der Nachhaltigkeit, die in jedem individuellen GreenLine Hotel besonders beherzigt werden. In den GreenLine Hotels kann man bewusst und mit gutem Gewissen Urlaub machen, also sollten sie dieses Jahr definitiv auf deiner Urlaubsliste stehen!

Blog vorsaetze urlaub

Kommunikation

Let your voice be heard

Wenn Greta Thunberg uns im Jahr 2019 eines gelehrt hat, dann ist es, dass die Stimme eines einzigen Menschen die ganze Welt bewegen kann. Deshalb ist mein letzter guter Vorsatz für das Jahr 2020 „Let your voice be heard!“ Wenn du dich bereits mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt hast, bist du weiter als viele andere Menschen. Meine Devise ist es, das Thema Nachhaltigkeit zu kommunizieren, Menschen zu informieren, und Ihnen zu einem grünen Lebensweg zu verhelfen. Ob du deiner Oma beim Kaffeeklatsch von Alufolie abrätst, oder bei der Fridays-For-Future Demo mitbrüllst - deine Stimme verdient es gehört zu werden. Denn je mehr Leute sich der Nachhaltigkeit annehmen, desto größer sind unsere Chancen, auch die Politik anzusprechen und dem Klimawandel endlich effektiv entgegenzuwirken.

Blog vorsaetze kommunikation

Du siehst: Es gibt unzählige Methoden, um der Natur im Jahr 2020 etwas Gutes zu tun. Häufig bewegen schon kleine Veränderungen im Alltag etwas viel Größeres, als man denkt. In vielen Fällen kosten nachhaltigere Alternativen nur wenig oder überhaupt gar kein Geld, manchmal kannst du durch grüne Wege sogar Kosten einsparen. Wenn du so wie ich ein nachhaltigeres Leben im Jahr 2020 führen möchtest, orientiere dich gerne an meinen Vorsätzen. Suche dir die Methode aus, die für dich funktioniert und bei der du dich wohl fühlst, und lasse die Menschen in deiner Umgebung gerne daran teilhaben.

Ich wünsche dir viel Erfolg und ein glückliches, gesundes und grünes 2020!

Deine Darlene

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Logo

ClimatePartner

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.
Weitere Informationen Ablehnen Einverstanden