Artikel in der Kategorie: Green Lifestyle

Mein persönlicher Kohleausstieg - Saubere Energie für zu Hause!

Aber ist grüner Strom wirklich immer komplett „grün“ und wo lauern Fallen?

Mein persönlicher Kohleausstieg - Saubere Energie für zu Hause!

Es ist ja nun fast täglich in der Presse zu lesen, der Kohleausstieg ist unumgänglich für eine sichere Zukunft und den Klimaschutz. Ich machte mir darüber nun schon eine Weile Gedanken und bin der Überzeugung, unser Planet braucht eine Energiewende, schließlich soll es meinen Kindern und dann deren Kindern auch noch möglich sein, ein schönes langes Leben ohne Umweltkatastrophen und gesundheitlichen Einschränkungen zu führen.

Ich hatte also beschlossen, meine persönliche CO² Bilanz und auch die meiner Familie zu verbessern. Ich fing beim Strom an, denn davon verbrauchen wir als 4-Personen Haushalt mit vielen technischen Geräten (die meisten schon mit A+++) tatsächlich leider sehr viel.

Laut Umweltbundesamt betrug im Jahr 2018 der Anteil der erneuerbaren Energien beim Stromverbrauch in Deutschland schon ganze 37,8 %. Die erneuerbaren Energien verdrängen also vor allem Steinkohle und Erdgas aus dem deutschen Energiemix. Dabei leistete die Windenergie den größten Anteil, gefolgt von Biomasse, Photovoltaik und Wasserkraft. Es wird davon ausgegangen, dass dadurch eine Treibhausgasvermeidung von rund 184 Millionen! Tonnen CO2-Äquivalenten im Jahr 2018 erreicht wurde. Das ist doch schon allerhand!

Winterzeit – Schnupfenzeit, da hilft Omas Rezepteküche

- Wie du mit Hausmitteln die Erkältung besiegst!

Winterzeit – Schnupfenzeit, da hilft Omas Rezepteküche

Glücklich, wer eine lebenskluge, gütige Oma hat(te). Eine die zuhören kann, Lieblingsessen kocht, passende Worte findet, wenn die Seele zwickt und praktische Hausmittel, wenn der Körper zwackt. Vor allem in der Erkältungszeit…

Wenn Schnupfen und Niesen Tränen in die Augen treibt, der Hals schmerzt, Husten nervt und der Kopf brummt, zeigt sich, dass unser Immunsystem funktioniert und alle Hebel bzw. Schleimhäute in Bewegung setzt, um die Krankheitserreger schleunigst an die Luft zu setzen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dieser positiven Sicht der Dinge fühlt man sich doch gleich ein wenig wohler, oder?

Nachhaltig Einkaufen – einfach, gesund und lecker!

Nachhaltig Einkaufen – einfach, gesund und lecker!

Darf ich Sie zu einem Einkaufsbummel verführen?

Für den nachhaltigen Vertrieb von Lebensmitteln haben sich diverse Modelle ausprobiert und durchgesetzt. Jene, bei denen Landwirte ökologisch sinnvoll und dennoch profitabel arbeiten können. So sind Regionalität und Saisonalität keine Werbe-Slogans sondern handfeste Tatsachen. Zugleich wird die Umwelt geschont, Tierleid vermieden und das Handwerk gefördert. Sie als Verbraucher können dabei nur gewinnen!

Lassen Sie mich Ihnen einige Möglichkeiten vorstellen, wie Ihr Einkauf aus verschiedenen Blickwinkeln nachhaltig gestaltet werden kann. Raus aus dem Trott und rein ins Kaufvergnügen mit gutem Gewissen! 

Umdenken mit Umtüten

Umdenken mit Umtüten

2015 kam Christina von einer langen Reise zurück nach Deutschland. Ihr erster Stopp: eine Bäckerei, um sich den heißersehnten Snack in der Heimat zu gönnen. Doch dort bekam sie gleich ihren ersten Kulturschock. Im Sekundentakt wurden ganz selbstverständlich Einweg-Papiertüten über die Theke gereicht. Als Anja und Christina sich zu Beginn des Studiums für Nachhaltigkeitswissenschaften in Kiel kennenlernten, waren sie immer noch umringt von diesem Problem. Sie entschieden, es gemeinsam anzugehen.

Was als lokales Umweltprojekt begann, ist für die beiden nun zur Vollzeitaufgabe geworden. Denn seit dem Abschluss ihres Studiums Anfang 2018 arbeiten sie mit Unterstützung eines Gründungsstipendiums daran, sich mit umtüten selbstständig machen.

Was macht alles süß?

Was macht alles süß?

„Ich weiß, ich bin Zucker. Dir wird heiß. Ich seh‘ Dich, doch ich gucke an Dir vorbei.“
Zugegeben, bei Peter Fox geht’s im Lied Zucker ums Flirten und Anbaggern. Bei der Supermarktkette REWE dreht sich bei der aktuellen Kampagne alles um den „wahren“ Zuckergenuss.
Jeder benutzt dieses Lebensmittel und Viele wissen auch, dass ein übermäßiger Konsum schädlich für den Körper ist. Allerdings kommt der Zucker sehr häufig unter anderem Namen daher, sodass wir alle Zucker zu uns nehmen, ohne es direkt erkennen zu können.

Logo

ClimatePartner

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden